© Hängematte e.V. 1985-2016
 
Finanzierung

Öffentliche Förderung

Die Arbeit von Hängematte wird zum größten Teil mit öffentlichen Geldern sichergestellt. Der Bezirk Mittelfranken und die Stadt
Nürnberg tragen den Hauptteil der Aufwendungen. Darüber hinaus fördert die Stadt Nürnberg den Arbeitsbereich "Begleitetes Wohnen
für Obdachlose in Pensionen" (BOP). Auch die Städte Fürth und Erlangen fördern die Arbeit von Hängematte e.V.

Spenden

Mit Spendengeldern von privaten Spendern oder aus der NN-Aktion "Freude für alle" finanziert Hängematte zusätzliche Angebote für
die Zielgruppe. Das können Weihnachtspäckchen für inhaftierte Klienten sein, gemeinsame Ausflüge oder der Betrieb der
Fußballmannschaft "Giftzwerge 07".

Unser Spendenkonto bei der Sparkasse Nürnberg: IBAN DE11 7605 0101 0001 9159 74, BIC SSKNDE77XXX

Charity Shop

Seit Juni 2006 betreibt Hängematte den karitativen Secondhand-Laden "Rauschgold". Dessen Überschüsse fließen als Eigenmittelanteil
in die Arbeit des Vereins.