Notschlafstelle


Die Notschlafstelle verfügt über 20 Plätze (23 Plätze ab 2018). Für die männlichen Übernachter stehen fünf
Schlafzimmer zur Verfügung. Der abgetrennte Frauenbereich verfügt über zwei Schlafräume und einen eigenen Sanitär-
und Aufenthaltsbereich. Eine große Wohnküche steht bis 24.00 Uhr allen Besucherinnen und Besuchern offen.

Das Übernachtungsangebot in der Notschlafstelle kann 50 Nächte am Stück genutzt werden. Danach müssen die
Übernachter mindestens zwei Monate aussetzen, bevor sie wieder aufgenommen werden können. Diese Regelung
dient dazu, dass die Hängematte nicht von wenigen Menschen als Dauerwohnsitz genutzt wird. Vielmehr bleibt
dadurch der Charakter einer Notschlafstelle für eine größere Anzahl Hifsbedürftiger erhalten.