Der Kontaktladen bietet für die Besucherinnen und Besucher einen szenefreien
Schutzraum. Dafür sorgen jeden Abend zwei pädagogische Mitarbeiter, indem
sie deeskalierend arbeiten und bei Gewalt, Drogengebrauch oder Konflikten
intervenieren.

Im Kontaktladen können die Besucher kochen und essen, sich duschen oder
mit Bekleidung versorgen. Hier finden auch Beratungsgespräche statt. Jeden
Abend halten sich im Schnitt 30 Menschen im Kontaktladen auf.

Der Kontaktladen ist auch eine Ergänzung zum Angebot der Notschlafstelle, um
eine Weiterbetreuung ehemaliger Übernachter sicherzustellen.
Kontaktladen
© Hängematte 2014-2015
WYSIWYG Web Builder